Logo
Booking Ich will buchen
Buchen
Talvinen tunturimaisema

Geschichte

Hier ein kleiner Einstieg zur Entstehung  des Ferienortes Saariselkä, wie zur Geschichte von Saariselkä.

Die erste Touristen Unterkunft am Fusse des Kaunispää-Fjälls

Die atembraubende Aussicht von der Anhöhe des Kaunispää-Fjälls auf die östliche Fjällandschaft  hat immer schon lappland-hungrige Reisende angezogen.

  • Die natürliche Entwicklungstendenz vom Tourismus  in diesem Gebiet waren Unterkünfte und Dienstleistungsangebote für Reisenden.

Der Finnische Tourismusverband eröffnete im März 1949 das Gasthaus Alamaja, im Tal zwischen den Fjällen Kaunispää und Urupää. Am gleichen Ort, wo alles seinen Anfang hatte, also östlich von der jetzigen Hauptstrasse, stehen die einzigen Gebäude dieser Gegend.

Das hüttenartige Gebäude hat eine interessante Vergangenheit. Der erste Standort war irgendwo nahe Rovaniemi und diente dort als deutsche Soldatenkantine in der Kriegszeit. Danach wurde das Gebäude nach Rovaniemi verschoben, wo es als Bäckerei und auch Unterkunft für das Hotel Pohjanhovi genutzt wurde, welches zur Nachkriegszeit wieder aufgebaut wurde.

Bis Ende der 60-ziger diente das Alamaja-Gebäude dem Tourismus, wurde aber erst 1984 abgerissen.

Die Bauarbeiten des Gasthauses Ylämaja wurden wegen Wassermangels abgebrochen.

Das erste Bauprojekt auf der Anhöhe des Kaunispää-Fjälls ist  die Fjällhütte des Vereins der Freunde der Lappland Kinder im Jahre 1950, die Hütte der Feuerwacht wird nicht dazu gezählt.

Das Holzbaumaterial wurde bereits an Ort und Stelle gebracht, als festgestellt wurde, dass die Wasserzufuhr zu damaligen Umständen unmöglich war. Das Projekt wurde abgebrochen.

Vom Tuberkolose Sanatorium für Kinder zum Wanderzentrum Saariselkä

Der Verein Freunde der Lappland Kinder suchte weiterhin nach einem geeigneten Ort zur Durchführung von Sommerlager / Sanatorium für Kinder und wird fündig. Die Fjäll-Hütte von Laanila wurde 1953 erbaut, am Ufer des Flusses Lutto und am Südfuss des Kaunispää Fjäll’s. Am selben Ort wurde später der Saariselkä’s Fjällzenter erbaut, mit dem heutigen Namen Santa’s Hotel Tunturi.

Die Fjäll-Hütten wurde Sommer und Winter rege genutzt, nicht nur für Kinder-Sommerlager. Das Lagerzentrum wurde 1958 durch Brand zerstört. Nur drei kleine Gebäude wurden vom Feuer verschont, ua. die Sauna, Luttotupa.

In Laanila wurde ein modernes Hotel gebaut

Nochmals einwenig mehr über die Funktion des Vereins der Freunde der Lappland Kinder. Sommerlager wurden nicht mehr organisiert, da das Finnische Gesundheitswesen und die Lebensbedingungen enorm verbessert wurden. Der Verein baute von den bekommenen Versicherungsgelder in Laanila ein modernes Hotel.

  • Beim Besitzerwechsel 1961 bekam das Hotel den Namen Laanihovi.

In der näheren Umgebung des Hotels entstanden bald  ein Vielzahl von Ferienhäusern, die von Firmen für ihre Mitarbeiter zur Erholung gebaut wurden.

Die Strasse von Kiilopää führte zur Wildnishütte und Schulungszentrum

Die Strasse nach Kiilopää wurde 1963 gebaut. Im gleichen Jahr wurde die Wildnishütte vom Verein Suomen Latu gebaut, ein Jahr später wurde das Fjällzentrum Kiilopää eröffnet. Am 1.5.1956 wurde auf dem Kaunispää-Fjäll eine Poststelle eröffnet, diese  wurde erst am 1.12.1059 ins Dorf hinunter verlegt.

  • Die Entwicklung von Saariselkä’s Tourismusgebiet begann 1969.